Archive

Sind Sie oder Ihre Kinder an Radsport interessiert?

For Information in English please click here!

Der Herbst ist die beste Jahreszeit, um es mal auszuprobieren, weil wir dann größtenteils im Gelände “Cyclocross” fahren. Kein Verkehr, kein Wind, mehr Spaß! Und ein spezielles Fahrrad ist erst mal auch nicht nötig.
weiterlesen …

Lübben im Regen

Markus W. hat sich mit ordentlich digitaler Technik ausgerüstet und ein interessantes Video vom Rennen der Junioren/Master gemacht:

Und hier noch die Ergebnisse der LM Strasse 2014 auf Rad-Net.

Zwei Siege und gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften Straße in Lübben am 31.08.2014!

!!!!!!!! Caro ist Landesmeisterin in der U13 w !!!!!!!!
………………………………und………………………………
!!!!!!!! Antonia ist Landesmeisterin in der U15 w !!!!!!!!

Das Trainingslager ist eine Woche her, die Form ist da: Gratulation an unsere raketenschnellen Mädchen!

IMAG0150-SMILE

IMAG0150-SMILE

Sonntag, 6 Uhr morgens. Alle normalen Menschen schlafen noch, nur die von Radsport besessenen Rc-Kleinmachnower stehen mehr oder weniger freiwillig auf, um im Regen an einem Radrennen teilzunehmen. Nach einer Stunde fahren, erreichten wir unser Ziel, Lübben, eine riesige Metropole in Brandenburg bei schönstem Wetter (hust, hust). Nach dem Warmfahren unter einem Zelt und einer recht kurzen Warterei beim Vorstart ging es los im strömenden Regen. Die ersten Runden verliefen ganz normal, ein paar hoffnungslose Angriffe sonst nichts. Der entscheidende Moment war, weit vorn in der letzten Kurve zu sein. Den Zielstrich überquerte ich als 4. Brandenburger. Leider… Luci hat sich einen sehr guten 6. Platz geholt und Patrick den 10. Platz und er wurde auch noch mit der schnellsten Runde gemessen. Caro und Antonia konnten sich über einen 1. Platz freuen! Severina wurde 16. und bei Isa bin ich mir leider nicht sicher. Herzlichen Glückwunsch an alle und deren tollen Leistungen.

Devin

IMAG0150-SMILE

Weitere Bilder in unserer Galerie
Und wieviele Männer braucht man, um im Regen ein Zelt abzubauen?

Trainingslager 2014 im sächsischen Wildenhain

Danke an alle Sportler und Betreuer und natürlich an die beste Pension in Wildenhain.

Danke Frau Staude !

TL mit Frau Staude TL alle mit Rad Trainingslager 2014 Großenhain caro georg patrick bordstein Caro, Patrick, Sime IMAG0150-SMILE

Kids-Tour 2014

Vielen Dank für diese tolle Veranstaltung, bei der ich richtig viel gelernt habe. Danke auch an alle Betreuer und an alle die mich auf dem Ku-Damm bis zum letzten angefeuert haben. Eure Antonia

IMAG0110

IMAG0117

IMAG0120

IMAG0121

IMAG0132

12.Celler City Night Rund ums alte Rathaus am 26.07.2014

12.Celler City Night 
Rund ums alte Rathaus

Es ist noch gar nicht so lange her, als Isa mit dem Training begonnen hat, aber wild entschlossen wollte sie wissen, was ihr Training bereits gebracht hat und so fuhr sie mit ihrem sportlichen Anhang nach Celle zum “Fette Reifen”-Rennen und schlug gleich mal mit einem sensationellen 4. Platz zu.

Herzlichen Glückwunsch Isa – sind sehr gespannt wie es bei Dir weitergeht.

037

Radsporttage des RSV Chemnitz – 1. Tag Rund um Großwaltersdorf

Ich weiß eigentlich sind ja Ferien, doch trotzdem nutzten wir das Rennen in Chemnitz für meine weitere Vorbereitung. Eigentlich wollte ich gar nicht fragen wann es losgeht und umso schlimmer empfand ich es auf dem Wecker vorn eine 4 zusehen, aber egal ich fühlte mich gut und freute mich auf dieses Rennen. Also hieß es 5.00 Uhr Abfahrt in Richtung Dresden und dann weiter nach Chemnitz. Ich hatte Papa und Herrn Röseler als Privat-Betreuer bei und somit war ja schon fast klar es konnte nichts mehr anbrennen. Also lag es nur noch an mir die gesagten Empfehlungen und Tipps umzusetzen. Angekommen in Großwaltersdorf erwartete uns bereits die Jury, mehr aber auch nicht, denn wir waren eigentlich zu früh vor Ort, aber lieber zu früh als zu spät. Ich vertrieb mir die Zeit noch etwas im Auto und versuchte mich so einigermaßen auf den Wettkampf vorzubereiten, wir bauten das Rad zusammen und ich drehte so ein bis drei Runden auf der 3 km langen Strecke. Plötzlich standen die Fahrerinnen aus Cottbus neben mir und ich freute mich wirklich sie zu sehen, aber auch meinen Teamkollegen Rene traf ich in der Metropole Großwaltersdorf. Ziemlich schnell verging die Zeit und plötzlich stand 9:45 Uhr auf der Uhr und genau das war unsere Startzeit. Nun sah ich das Fahrerfeld und es waren gute Fahrer und Fahrerinnen mit am Start, aber ich zog mein Schuh durch und lies mich nicht aus der Ruhe bringen. Jeder der die Strecke kennt, weiß das es nach dem Start sofort einen langgezogenen Berg hoch ging etwa 500 – 600 meter und das ganze mussten wir 5 mal bewältigen, aber auch hier kann ich danach sagen, ” es lief gut”. Es entstand eine  11-er Gruppe in der ich mir immer ein gutes Hinterrad gesucht hatte und 4 Runden vergingen wie im Fluge – somit kamen wir in die Schlussrunde und das Ziel lag am Anfang des Berges, wir kamen um die Kurve und der Sprint begann, ich hörte nur Papa an der Seite schreien “LOS” und ab ging es, ich kurbelte was das Zeug hielt und sprintete an allen (Jungs und Mädels) vorbei und sicherte mir den 1. Platz.

Eure Antonia

meine Startnummer – die hatte ich doch schon einmal :)

IMAG0023

 

vor dem Rennen……..

 

 

IMAG0019

 

……. nach dem Rennen

IMAG0033

 

es war ein wirklich schöner Tag, an dem wir viel gelacht haben – Danke

IMAG0016

 

 

05.07.2014 Frankfurt/Oder

Hallo ihr Lieben,
am 5.7.2014 wahr mal wieder ein Kreterium in FFO. Die Parkplätze wahren schwer zu erreichen, dadurch hatte ich weniger Zeit mich warm zu Fahren, aber es wahr ok. Starten dürfte ich in der U11 (Smail), was mich sehr gefreut hat.
Da das Rennen am Nachmittag gestartet wurde wahr es ganz schön warm. Nach dem Start und der ersten Kurve ging es gleich Berg hoch. In Richtung Ziel ging es Berg ab mit einer Rechtskurve auf die Zielgerade. Diese Runde mussten wir, bei dem Wetter,  10mal absolvieren. Die ersten 3 Runden bin ich vorne mitgefahren. Ab der 4 Runde ( Dank Perter seiner Tips) übernahm ich in einer Kurve die Führung. Leider bin ich in der letzten Runde vom Führenden in Gelb doch noch überholt worden und sicherte mir so den 2. Platz. Es wahr also für mich ein schöner Renntag.
Eure Caro

IMG-20140705-WA0001

Strassenrennen im Rahmen der 53. Austragung von Cottbus – Görlitz – Cottbus am 15.06.2014

Am Start bei der U13 waren Simeon und Caro, die einen sehr guten 7. Platz einfahren konnte! Bei der U15, die auf eine anspruchsvolle Runde übers Land südlich von Cottbus geschickt wurden, waren Luci, Patrick, Devin, sowie sein Freund Jost von den Berliner Youngsters dabei.

Devin schaffte nach der ersten Kopfsteinpflaster-Passage den Sprung in eine stark besetzte zehnköpfige Ausreißergruppe, die im weiteren Rennverlauf über eine Minute Vorsprung vorm Hauptfeld herausfuhr. Unsere anderen Jungs kämpften ebenfalls tapfer, waren aber im entscheidenden Zeitpunkt leider zu weit hinten, um sich am Ende besser platzieren zu können.
Im Zielsprint machten die beiden Frankfurter Thiede und Rieper alles richtig und rahmten den eigentlich stärkeren Berliner Elias Richter mit den Plätzen 1 für Thiede und 3 für Rieper ein.
Am Ende war Devin dann ganz schön grau, so dass es im Sprint leider nur für Platz 9 reichte. Trotzdem eine gutes Ergebnis, das seine Leistung von der NDM bestätigte. Nach dem 8. Platz am Tag zuvor in Gatow zeigt die Formkurve für die anstehende DM in die richtige Richtung.

Ein Bericht aus seiner Feder ist mit Nachdruck angefordert und sollte bald hier zu lesen sein ;-)

Ergebnisse auf Rad-Net

Die Jury ließ die Begleitfahrzeuge nach vorne, so dass wir die Arbeit in der Fluchtgruppe gut beobachten konnten.
Rennen_6

Nach dem Rennen: Flüssigkeit nachfüllen, Laktat abbauen, Sprüche klopfen.
Ausfahren

Landesmeisterschaft Bahn 07.06.2014

20140609_110416

Antonia bei der Landesmeisterschaft am 07.06.2014 in Fredersdorf

Auch wenn das Bild vom Pfingstmontag aus Rangsdorf ist, konnte ich mir beim 100 mtr. Kampf – Sprint die Bronzemedaille sichern. In der Qualifikation setzte ich mich mit einer Bestzeit an Platz 1.

Durch diese Leistung sicherte ich mir meinen Platz bei der Deutschen Meisterschaft auf der Bahn in Köln, ich freue mich riesig darauf und bin total gespannt auf diese Bahn. Liebe Trainer vielen Dank dafür ! Eure Antonia

 

Norddeutsche Meisterschaft U15 in Rudow, 31.05.2014: Rennglück und gute Beine gehen meist Hand-in-Hand

Am 31. Mai fand die Norddeutsche Meisterschaft der U15 in Berlin-Rudow statt, bei der ich das erste mal mitgefahren bin. Da das Rennen erst um 14 Uhr anfing konnte ich ausschlafen und mich locker fertig machen. Als ich ankam traf ich Jost und seine Familie (Patti konnte leider nicht mitfahren weil er seine Lizenz nicht hatte) und wir fuhren uns nicht warm oder guckten die Strecke an, sondern saßen im cafe und guckten das Programmheft an. Nachdem ich mich mit Jost auf der Rolle warm gefahren hatte, stellten wir uns am extrem chaotischem nicht vorhandenem Vorstart auf. Die erste Runde verlief entspannt auch wenn wir nach der ersten Runde einen Schnitt über 40 km/h hatten. Auf den letzten 2.5 km des Rennens gab es einen Massensturz weswegen Jost den Anschluss ans Hauptfeld verlor. Ich konnte im Sprint noch an den einen oder anderen vorbei fahren und wurde 17. (5. aus Brandenburg) und hab mich damit für die DM Qualifiziert! Ich freue mich sehr auf die DM, weil dort auch ein paar schicke Berge dabei sind.

Devin

Durchfahrt erste Runde (man beachte den Vater/Betreuer im Vordergrund, der vor Nervosität kaum zugucken kann :)

Durchfahrt zweite Runde

Durchfahrt zweite Runde

Noch ein paar Bilder und Ergebnisse in unserer Galerie.